Voll im Zeitplan

Am Feiertag vor dem Ponyfest steht traditionell der Zeltaufbau an. Viele helfende Hände wundern sich Jahr für Jahr wieder, wie viele Schritte nötig sind das Zelt korrekt aufzubauen. Die Reihenfolge, das richtige Rechts und Links sowie Statik und professionelles Auftreten spielen allesamt entscheidende Rollen bei diesem filigranen Akt von Stahl und Plane…

Wie in jedem Jahr denkt man mit dem Aufbau sei der größte Teil der Arbeit getan – und wie in jedem Jahr folgt darauf die Ernüchterung, dass doch noch viele andere Dinge zu erledigen sind.

Dank der perfekten Verpflegung, den richtigen Witterungsbedingungen und der steigenden Vorfreude auf das Wochenende sind alle Arbeiten gut vorangekommen.

Damit am Wochenende alles nach Plan läuft, hat auch das Organisations-Team im Freiluftbüro noch letzte Hand angelegt. Unter kritischen Augen wurden alle Details noch einmal auf Herz und Nieren geprüft.

Fazit: So lange wir mit unserem perfekten Rasen auf dem Ponyplatz keine Golfer sondern Pferde anlocken wird es auch in diesem Jahr ein tolles Ponyfest!